Vielen Dank für das Interesse

Der Sinn des Reisens besteht darin,

die Vorstellungen mit der Wirklichkeit auszugleichen,

und anstatt zu denken,wie die Dinge sein könnten,

sie so zu sehen, wie sie sind.

 

Samuel Johnsson

Ich möchte hier von meinen Erlebnissen und Begegnungen berichten, die das Reisen für mich so liebenswert machen. Die meisten Reisen habe ich mit meinem Mann Stefan unternommen.

Meine Freundin fragte mich: "Warum macht man das?" Das ist eine berechtigte Frage und ich könnte mit einer Gegenfrage antworten: "Warum schreibt man Tagebücher?"

Ich denke, es ist der Wunsch außergewöhnliche Augenblicke festzuhalten, vielfach eben in Worten, wie im Tagebuch. Aber es ergibt sich beim Filmen die Möglichkeit das Erlebte im Bild festzuhalten. Die Augenblicke sind bereits gelebt und gefühlt, jedoch kommt beim Betrachten der Filme oder Fotos so mancher Augenblick wieder in unser Gedächtnis zurück. Auch schärft der Blick für den Ausschnitt auch die Wahrnehmung. Wahrscheinlich wird man die meisten Orte kein zweites Mal besuchen, wenn doch, so haben sich die Orte und Menschen verändert. Für das Erlebte gibt es eben kein zweites Mal. Durch unsere Reisen habe ich so viele liebenswerte Menschen und unbeschreiblich schöne Orte kennenlernen dürfen. Es würde mich sehr freuen, wenn ich diese Begeisterung auf diesen paar Seiten mit dem Betrachter teilen könnte.

Ein Tagebuch bleibt meistens in der Schublade und nur für den Verfasser bestimmt, manchmal doch schade, oder?

Ich habe auf unserer Reise durch die Arktis einen Mann kennengelernt, der ganz bewusst weder eine Filmkamera noch einen Fotoapparat dabei hatte. Er sagte, er möchte sich dadurch nicht von der Wirklichkeit ablenken lassen und speichere seine Eindrücke für sich. Dies ist eine Sichtweise, die ich nachvollziehen und respektieren kann.

Ich habe bei diversen Filmabenden im Freundeskreis jedoch soviel Zuspruch erhalten, dass ich es einfach mal wage und diese meine Eindrücke öffentlich mache, wenn auch nur einem relativ kleinen Kreis, da diese Homepage weder Geld noch Preise einbringen wird.

Stefan ist ein begeisterter Hobbyfotograf und ich habe mich auf das Filmen besonnen. Es gibt also zu den hier beschriebenen Reisen jeweils beeindruckende Fotos im RAW-Format (zu sehen unter www.stefanmichels.com) und recht informative Filme, natürlich in Full HD, bzw. im Avchd-Format. Hier kann ich leider aufgrund rechtlicher Einschränkungen die Originalfilme nicht einstellen, deshalb eben nur einige Kurzfassungen. Sollte ein größeres Interesse an einzelnen Filmen bestehen, so freue ich mich über einen Kontakt.

Für die Filme verwende ich zwei hochauflösende Sony Kameras (Sony HDR-CX900 und Sony HDR-CX350), die auch schon mal synchron eingesetzt werden. Daneben kommt hin und wieder die Sony HDR-AS100 VR zum Einsatz.

Seit Oktober 2014 bin ich Mitglied des BDFA (Bundesverband Deutscher Film Autoren e.V.), des LNFV (Landesverband Niedersachsen der Film- und Videoautoren e.V.) und dem Filmclub FlashOff Oldenburg.

Bereits von den Reisen zurückgekehrt, beginnt schon wieder die Planung der nächsten.

Ich wünsche viel Freude auf der Seite und freue mich auf ihre / eure Resonanz.